Traumurlaub im Adler-Ressort Saalbach-Hinterglemm

Kürzlich war ich beruflich in Saalbach-Hinterglemm und hatte das große Glück im nigelnagelneuen Adler-Ressort eingeladen zu sein . Gleich vorweg: ein Haus der Extra-Klasse!  und arbeiten fällt hier nicht unter Arbeit 😉  – sondern Wohlfühlen und Genuss.

Das Angebot des Ressorts besteht aus großzügigen Appartments in unterschiedlichen Größen von 2-10 Personen und richtet sich an Großfamilien vom Baby bis zu den Großeltern inklusive Hund, oder an Gruppen von Freunden, die hier erholsame Tage – egal ob Sommer oder Winter, verbringen wollen – denn das Haus ist seit seiner Neueröffnung im  November 2016 ganzjährig geöffnet und steht somit sowohl den Wintersportlern, als auch den Wanderern, Naturgenießern oder einfach Erholungsuchenden zur Verfügung. Die Gegend bietet zu jeder Zeit ein attraktives Familienprogramm und die „Joker Card“ ist im Zimmerpreis inkludiert.  Da in jedem Appartement pro Schlafzimmer auch ein eigenes Badezimmer und teilweise zusätzlich getrennte Toiletten zur Verfügung stehen,

können getrost mehrere gemeinsam Urlaub machen ohne sich gegenseitig auf die Füße zu treten oder das Bad zu blockieren. Das kleinste Appartement hat 45 m2  – das Penthouse 160 m2.

Einfach mal raus mit der Clique, ein Mädels-Wochenende oder Junggesell(inn)en-Abschied, hier ist alles möglich. Besonders erwähnen möchte  ich hier noch die exzellenten Betten! Ich war schon viel in Hotels unterwegs – noch nie habe ich in einem Hotelbett so gut geschlafen wie hier – und das bereits ab der ersten Nacht!

Die Grundidee der Gastgeber ist, den Aufenthalt hier so individuell wie nur irgendwie möglich gestalten zu können. Das geniale Konzept, das auf einem Modul-System aufbaut,  bietet sowohl die Möglichkeit im eigenen Appartement zu kochen –  die modernst ausgestatteten Küchen bieten von Kühlschrank,  Induktionsherd bis Mikrowelle alles –  inklusive Geschirr, Besteck und Gläser (nur Lebensmittel muss man selbst mitbringen) .

Wer nicht einkaufen und kochen will, geht im Haus frühstücken und essen. Zum Frühstück gibt es ein sagenhaft großes Angebot vom Buffet mit einem Angebot, das das Übliche bei weitem übertrifft! – daher gibt es darüber auch einen extra Bericht 🙂

Abends bietet sich die Wahlmöglichkeit zwischen dem Abendbuffet (im Sommer von 24.6. – 9.9.) oder dem à la carte Restaurant Altitude , wahrlich ein Gipfel der Genüsse, dem ich daher auch einen eigenen Blog widme.

Alles kann nach Wunsch und Laune tageweise dazu gebucht werden. Das nenne ich Wahlfreiheit! Wer all inklusive bucht, hat von 14:30 bis 22:00 Nachmnittags-Jause und offene Getränke frei.
Ein Hotel für jede Jahreszeit! Ich komme wieder – diesmal im Sommer und freue mich auf die blühenden Almwiesen,  den Duft von frischem Heu, das Läuten der Kuhglocken, und, und, und … natürlich auf das Adler-Ressort mit allem Luxus den es bietet 🙂 .

Danke für die wunderbare Zeit und die Einladung.

 

In Kooperation mit dem Adler Ressort

Fotocredits: Adler Ressort

Frühstück an der Ringstraße – im Burgring 1

In zentralster Lage, direkt an der Ringstraße an der Ecke zur Babenbergerstraße – in unmittelbarer Nähe zur Hofburg, dem Burggarten, dem Naturhistorischen und dem Kunsthistorischem Museen – und der Mariahliferstraße befindet sich das BURGRING 1, ein junges, originell im Hipsterlook eingerichtetes Café, in dem man vom Frühstück über Lunch (wöchentlich wechselnde Menüs) bis zum abendlichen Cocktail alles geniessen kann. Im Auftrag von www.goodmorningvienna.at frühstücken wir – und das wahrlich gut und mit besonders freundlichem Service! Early birds bekommen in der Früh bis 10:00 GRATIS einen frisch gepressten Orangensaft,  ein sogenanntes Vitamin-Kick-eriki .-) – tolle Idee!

IMG_9267

IMG_9271

Den trinken wir natürlich, bis das Frühstück eintrifft:

Eine reich belegte  Frühstücks-Etagére (Spezialfertigung aus besonders hübschen alten Tellern aus Familienbesitz), reich befüllt mit Lachs, Schinken, Käse, Salami, Avocadoaufstrich, Marmelade, Obst und Kuchen, die wir dank der reichen Befüllung teilen!

 

und einen gefüllten Bagel. Yummie!

IMG_9276

Ein durchaus empfehlenswertes Frühstück in zentraler Lage. Nächstens kommen wir abends auf einen Drink vorbei 😉

 

Foto Credits: Aurelia Littig

In Kooperation mit: www.goodmorningvienna.at

Wir bedanken uns für die Einladung zum Frühstück

 

Frühstück an der Donau

Wasser, Wellen, Wind, Sonne – nein wir liegen nicht am Strand, sondern frühstücken ganz genüsslich und gemütlich – tatsächlich wie Urlaub am Wasser –  im MARINA RESTAURANT am Handelskai. Die Zufahrt ist etwas tricky ;-), wir folgenden dem Navi, das uns problemlos leitet: – man muss vom Handelskai über die Brücke zum Hotel Hilton und dann einen schmalen Weg entlang und landet schließlich direkt beim Restaurant. Parkplätze unter Bäumen vorhanden. Die Marina ist übrigens auch öffentlich (U2 Donaumarina – und 3 Minuten zu Fuß) oder mit Rad (Radweg direkt an der Donau entlang!) sehr gut erreichbar! Das Wetter ist wunderbar und so nehmen wir auf der windgeschützten Terrasse Platz…

 

und werden sofort nach unseren Getränkewünschen gefragt. Da Sonntag ist, gibt es Frühstücksbuffet. Die Auswahl ist klein aber fein, was ich definitiv bevorzuge (im Vergleich zu überfüllten Buffets – die dann aber minderwertige Qualität bieten – alles schon erlebt 😉 ) und überaus ansprechend angerichtet und beschriftet.

IMG_9233

Wir geniessen Lachs mit Oberskren und Honig-Senf-Sauce, Beinschinken mit frischem Kren , Käse,

Rührei und Würstchen und schließlich die Köstlichkeiten aus der gesunden Abteilung: Müsli mit Quinoa und Nüssen, das hervorragend schmeckt,  hausgemachten Fruchtsalat mit Naturjoghurt

IMG_9238

Für den Marmorkuchen ist kein Platz mehr – leider! Aber man kann bekanntlich nicht alles haben ….

Während wir gemütlich und in Ruhe unser Frühstück genießen, ziehen langsam und schwerfällig große Schlepper vorbei, gelegentlich flitzt auch ein Motorboot vorbei…

Nur die U2, die auf der nahen Brücke Richtung Seestadt Aspern fährt lässt einen wissen, dass wir nahe der Stadt sind – alles andere ist Ferien pur!

Wenn wir einen Kurzurlaub – abseits der Großstadt  und doch so nah –  brauchen,  kommen wir wieder. Und nicht nur dann, denn das Feeling hier ist einfach etwas Besonderes.

 

Foto Credits: Aurelia Littig

In Kooperation mit: www.goodmorningvienna.at

Wir bedanken uns für die Einladung zum Frühstück

Merken

Merken