Entzückendes Frühstück – glutenfrei und tasty

Überraschungen gibt es immer und überall 🙂 – so zum Beispiel am Meidlinger Markt beim Stand 111, wo sich das Market 111 befindet, das sich ganz und gar für jene Menschen eignet, die unter den immer häufiger vorkommenden  Lebensmittelunverträglichkeiten leiden, denn hier ist alles GLUTENFREI und auf Wunsch gibt es auch LAKTOSEFREI.

Geboten werden hier

  • frisch gebackene glutenfreie Brote & Mehlspeisen
  • Glutenfreie Mitnahmeprodukte, Snacks & Frühstück
  • Infoecke zum Schmökern & Chillen

in entzückendem nostalgisch-romantischen Ambiente, einfach zum Wohlfühlen, – klein aber fein. Die Einrichtung erinnert mich an die Küche meiner lieben Omi – und ebenso wohl fühle ich mich hier.

Die Frühstückskarte ist stilgerecht mit Kreide an einer Wandtafel.

IMG_9032

Wir sind zu viert, – eine Freundin, die streng glutenfrei isst haben wir eingeladen, und gleich vorweg genommen: sie ist begeistert!  – und können daher aus dem Vollen schöpfen und uns einmal quer durchkosten:

  • 1 Easy Morning mit ALLEN Aufstrichen, damit wir auch berichten können 😉 (normalerweise ist nur 1 Aufstrich nach Wahl dabei)IMG_9064

 

  • 1 Morning Vitality Classic

IMG_9067

 

  • 1 Market 111 extendetIMG_9061

 

  • 1 Omelette aus 3 Eiern mit Avocado und Rucola ToppingIMG_9071

Alles wird frisch gemacht.IMG_9060

 

Eine weitere Überraschung ist der hervorragende Geschmack des glutenfreien Brotes, das hauptächlich aus Kastanienmehl gebacken wird und definitv nicht an den seltsam-papigen Geschmack anderer glutenfreier Gebäcksorten erinnert.

IMG_9069Es schmeckt! Darüber hinaus ist ALLES (Marmelade, Haselnuss-Aufstrich, Mandel-Zimt-Aufstrich etc.)hausgemacht – und das mit Liebe. Ebenso wird es auch serviert! Wir fühlen uns pudelwohl. Wurst und Käse wird zugekauft – aber auch das in hervorragender Qualität.

Ebenfalls ausgezeichnet die Getränke: vom grünen Tee über Kaffee, frisch gefpressten Saft und den Prosecco Rosé!

Unsere glutenfrei essende Freundin schmökert in der Bibliothek und führt ein langes Gespräch mit der sehr kompetenten jungen Damen hinter der Theke und  nimmt sich auch die glutenfreie Brotmischung  aus Kastanienmehl mit,  aus der man das hervorragende Brot zu Hause auch selbst backen kann.

Definitiv ein Geheimtipp – nicht nur für glutenfrei Essende – sondern für alle, die in einem gemütlichen kleinen Lokal nett frühstücken wollen.

Wir bedanken uns bei Market 111 für die Einladung und den gemütlichen Vormittag.

In Kooperation mit www.goodmorningvienna.at

Fotocredit: Aurelia Littig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Ostern in der Vase

Spätestens ab Palmsonntag herrscht in meiner Wohnung Osterstimmung. Unser Hase „Cornelius“ darf aus dem Keller wieder auf seinen Stammplatz auf der Treppe,

die kleine Hasenfamilie bezieht den Esstisch und natürlich dürfen die passenden frischen Schnittblumen nicht fehlen. Welche Farbe hat Ostern? – BUNT! – so wie der Frühling: wie die letzten gelben Forsythien neben den ersten lila Fliederblüten, die pink Zierkirsche neben dem zart rosa-weiß blühenden Apfelbaum, die prachtvollen Magnolien und meine Stiefmütterchen am Fenster.IMG_9097

Diese fröhlich-bunte Farbenmischung habe ich mir auch ins Haus geholt – in jedes Zimmer eine andere Farbe.Rosa für meine Tochter, IMG_9078

Orange in der Küche,

IMG_9084 gelb im Wohnzimmer

IMG_9081

und weiß in meinem Zimmer.

IMG_9088

Der Osterhase kann kommen 🙂 – und weiß auch schon wo er blumige Verstecke findet :-).

 

Vielen Dank an Klimesch for moments für die Ostersträuße

Fotocredit: Sonja Littig-Wengersky, Aurelia Littig

Lila Zauber – Die Iris

Blumen sind das Lächeln der Erde und für mich sind sie sichtbare Lebensfreude. Daher habe ich auch immer zur Jahreszeit passend frische Blumen zu Hause. Sie bringen Farbe und Leben ins Haus und erfreuen mich bei jedem Anblick. So wie beim Kochen und Essen, gehe ich auch hier mir dem saisonalen Angebot und achte auf Nachhaltigkeit  und ich werde euch ab sofort hier auf meinem Blog an meinem Blumen Jahreskreis teilhaben lassen und immer berichten, was gerade aktuell und frisch auf dem Markt ist und bei mir in der Vase steht. Der Jänner beginnt noch mit Topfpflanzen mit vielen bunten Primeln, dann folgt die Gott sei Dank lange Saison der Tulpen, danach die Narzissen und wenn diese endet, kommt die Zeit der Iris, die ich ganz besonders liebe. Sie zählten schon in meiner Kindheit zu meinen absoluten Lieblingsblumen mit Ihrem wunderbaren Farbe zwischen blau und lila, dem gelben Herz in der Mitte  und der markanten Form der Blüte. 

Iris sehen sowohl als riesiger Strauß  in einer großen Vase, als auch in schmalen hohen zierlichen Vasen zu dritt großartig und elegant aus und  verbreiten ein besonderes Flair.

Wichtig ist auch bei Blumen  die richtige Pflege. Praktische Tipps zur Blumenpflege findet ihr hier. 

An erster Stelle steht eine saubere Vase, gründlich gereinigt, damit keine Rückstände der letzten Blumenpracht die frischen Blumen beeinträchtigen. Wenn die nicht mehr frischen Blumen ausgetauscht werden, Wäsche ich die Vase zunächst von Hand gründen mit einer Bürste aus, dann lasse ich ein Gemisch aus Essig, oder Essigessenz mit Wasser eine Zeit in der Wäsche stehen (das löst Kalkbelag und Algenrückstände) Vasen die in den Geschirrspüler passen und auch hinein dürfen, werden dort noch einer Reinigung unterzogen. Dann sind sie bereit für einen neune Blumenstrauß.

Frische Blumen müssen ausnahmslos und immer frisch angeschnitten werden, bevor sie in die Vase kommen. Am besten mit einem scharfen Messer, da mit einer Schere möglicherweise die Gefäße zerquetscht werden und die Blume nicht ausreichend Wasser aufnehmen kann. Rosen kann man, sofern man eine wirklich gute und scharfe Rosenschere hat, damit kürzen.  Ganz wichtig ist es, alle Blätter am unteren Ende zu entfernen, damit dass  keine Blätter im Wasser, weil diese dazu führen, dass das Wasser schneller schlecht wird. Die Mühen lohnt sich definitiv!!  Wenn ein
Frischhaltemittel bei den Blumen dabei war , kommt dieses zuerst in die Vase, wir in wenig warmen Wasser aufgelöst und dann wird die Vase mit Wasser aufgefüllt, wobei Tulpen zum Beispiel wenig kaltes Wasser lieben (das dann regelmäßig aufgefüllt oder gewechselt werden muss), andere Blumen lieben lauwarmes Wasser ( zum Beispiel Flieder oder Forsythien und alle die einen holzigen Stamm habe) . Meine wunderbaren Iris sind bis zu 12 Tagen haltbar, wenn sie richtig gepflegt werden. Zu Anfang lieben sie kaltes Wasser, eventuell mit einigen Eiswürfeln. Ich wechsle das Wasser alle zwei Tage, vor allem  wenn in gemischten Sträußen unterschiedliche Blumenarten dabei stehen. Diesmal dürfen meine Prachtexemplare die Vase für sich alleine haben, was ihnen sicherlich gut tut, denn nicht alle Blumensorten, die zwar in der Kombination wunderschön aussehen, vertragen sich miteinander. In meiner Jugend war zum Beispiel die Kombination von Iris mit rosa Rosen und ggf. Schleierkraut sehr beliebt, das hat sich aber in der Vase nicht lange gehalten, weil die beiden Sorten sich nicht gut vertragen.

Wenn ihr auch so schöne Iris zu Hause haben wollt: Ihr bekommt sie bei Merkur und Billa von  „Klimesch for moments“ .

Vielen Dank an „Klimesch für Moments“ für die wunderbaren Blumen und hilfreichen Expertentipps.

Foto Credit: Aurelia Littig, Sonja Littig-Wengersky

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Ostern steht vor der Tür …

… Nicht nur im Kalender, sondern im wahrsten Sinne des Wortes: der Osterhase liefert das Osterfrühstück direkt an die Wohnungstür mit allem was dazu gehört, damit das Osterfest allen Anforderungen gerecht wird und  Traditionen und Familienrituale gefeiert werden können: Ostereier suchen, Eier pecken, Pinze, Osterlamm, Schinken in Brotteig, etc.  für das Frühstück oder den Osterbrunch.

Hilfe bekommt der Osterhase von hausbrot.at. Wir haben für euch bereits einen Testlauf absolviert, Freunde zu einem vorzeitigen Osterfrühstück eingeladen und können das nur wärmstens empfehlen. Wir haben am Freitag  Mittag bestellt, die Lieferung  war am Samstag pünktlich um 7:30 an der Wohnungstür. Alles was man für ein perfektes Osterfrühstück braucht: frische Bio Eier, wunderschöne gefärbte Eier, Brot, Gebäck, Aufstriche, Milch, Reis-Kokos-Drink ,  Pinze mit Ei, kleine Osterpinze, ein Fastenbrot, Vanille Marille, Osterlamm, Bircher Müsli, Jagdwurst-Aufstrich, Huhn-Aufstrich, – und der Milka Schmunzelhase darf natürlich nicht fehlen.

Nicht fehlen darf  bei so einem Festmahl eines unserer Lieblingsgerichte und wir verraten hier gerne unser Rezept:

Variation von pochierten Eiern à la Toby

Zutaten für 4 Personen

  • 4 frische Bio-Eier (wir haben Tony`s Eier bei hausbrot.at. bestellt)
  • 4 Scheiben Brot nach Wahl  getoastet (ebenfalls von hausbrot.at)
  • nach Geschmack : Schinken, Prosciutto, Lachs, Avocado
  • 2-3 EL weißer Essig

Für die Sauce Hollandaise

  • 1/4 Liter trockener Weißwein
  • 1 Lorbeerblatt, bunte Pfefferkörner, 1-2 Wacholderbeeren
  • 2 Eidotter (ebenfalls Tony`s Eier bei hausbrot.at)
  • 1/8 geklärte Butter (geschmolzen und ausgekühlt, Schaum abschöpfen)

Für die Garnitur

  • Frische Kresse,  Sprossen nach Belieben, Cocktail-Tomaten,

 

 

Und so geht es: 

Den Wein mit den Gewürzen in einem kleinen Topf aufkochen und leicht köcheln lassen, bis er etwa auf die Hälfte reduziert ist. Jetzt auskühlen lassen!! Darf nicht zu warm sein, sonst gerinnt die Sauce. (Jetzt ist auch kein Alkohol mehr vorhanden und somit auch für Kinder geeignet)

Brot toasten (wir machen das im Backrohr) und auf  Tellern vorbereiten, mit einem Salatblatt  und der gewünschten Unterlage (Schinken, Lachs, Prosciutto, Avocado) belegen.

 

Inzwischen die Dotter in einem Schlagkessel vorbereiten.

Einen großen Topf Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen, die Dotter über dem Wasserbad mit einem Schneebesen verrühren und langsam abwechselnd die flüssige Butter und den ausgekühlten, abgeseihten Wein (ohne die mit gekochen Gewürze)  unter ständigem Rühren auf dem Wasserbad schlagen, bis sie die richtige cremige Konsistenz hat. Beiseite stellen.

Die 4 Eier einzeln in kleine Schalen füllen. Dem Kochwasser (das zuvor für das Wasserbad verwendet wurde) den Essig beigeben und die Eier einzeln in das schwach kochende Wasser gleiten lassen und dabei mit dem Stiel eines Kochlöffels rund um jedes Ei einen kleinen Wirbel erzeugen, damit sich das Eiklar rund um den Dotter legt. Eier ca 2,5 Minuten ziehen lassen. Dann sind sie wachsweich, so wie wir es lieben. Mit einem kleinen Sieb oder einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen, ggf. kurz auf ein Stück Küchenrolle legen und vorsichtig auf den vorbereiteten Brotscheiben anrichten.

 

Die Sauce Hollandaise noch einmal (über dem Wasserbad) aufschlagen und langsam über die Eierlaufen lassen.

Nach Wunsch garnieren, wir haben hier Kresse und Tomaten dafür verwendet! Und Voilà, unsere pochierten Eier à la Toby sind zum Genießen bereit 🙂

Wir wünschen Bon Appétit 🙂IMG_9021

IMG_9025

 

***

Und schon ein Ausblick auf die Zeit nach Ostern. Bleiben euch auch immer harte Eier übrig? Und ihr wisst nicht was ihr damit machen sollt? Hier 2 meiner bevorzugten Rezepte zur Resteverwertung.

Ei-Aufstrich mit oder ohne Schinken 

Zutaten
5 hart gekochte Eier
250 g Topfen
2 EL  weiche Butter
1 Bund Petersilie
Senf, Salz, Pfeffer

eventuell 250 g Schinken (Reste vom Osterschinken)

Zubereitung
Weiche Butter abtreiben und mit dem Topfen glatt rühren. Eier klein schneiden und untermischen. Wenn gewünscht den Schinken kleinwürfelig schneiden oder hacken (geht auch gut im Cutter) und anschließend alles gut im Mixer pürieren. Petersilie fein hacken und einrühren, mit Senf, Pfeffer und Salz abschmecken.

Eier Salat ( mild oder mit Curry) 

Die Eier schälen und klein hacken. Mit fein den geschnittener Zwiebel, Mayonnaise, Sauerrahm, Senf, Salz und Pfeffer gut vermengen, abschmecken und eventuell nachwürzen. Kühl stellen.

Varianten:

Mayonaise vor dem Mischen entweder mit Curry würzen, oder mit Tomaten Ketchup abschmecken.

 

IMG_8899

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Chilliges Früchstück im Chilai

In markanter, super zentraler Lage, in den Ringstraßengalerien, nur wenige Schritte von der Oper entfernt, befindet sich das Chilai, das seinem Namen alle Ehre macht, weil man hier nicht nur ganztags (!) chillig frühstücken kann, sondern neben Mittagsmenüs, à la carte Gerichten, auch Cocktails trinken kann.


Heute konzentrieren wir uns auf das exzellente Frühstück. Gleich vorweg: eines der besten, die wir je gegessen haben! Alles frisch, hausgemacht in der eigenen Küche, keine Fertigprodukte. Die Auswahl ist so groß, dass wir es zu dritt nicht annähernd geschafft haben, uns durch alle Frühstücksgerichte durchzukosten. Wir müssen definitiv noch einmal kommen, um das zu ändern!

Aus der reichlichen Auswahl haben wir ein Orientalisches Frühstück (Cappuccino, Tee oder heiße Schokolade, + 1/8 Orangensaft, Pitabrot, 3 Stück Falafel, Hummus, Schafskäse, Oliven und Nüsse ), ein Chilai Frühstück (Cappuccino, Tee oder heiße Schokolade, + frisch gepresster Karottensaft Müsli-Joghurt-Früchte, Cottage Cheese, Cherrytomaten, Mozzarella, Hummus, Oliven, Vollkornbrot mit Butter und Schnittlauch) und ein English Breakfast (Cappuccino, Tee oder heiße Schokolade, Spiegelei, Baked Beans, Teewürstel, Toastbrot, Bacon und Marmelade) bestellt.

Wie schon erwähnt, ist alles frisch hausgemacht, auch die Baked Beans, die Falafel, und der Hummus. Und das schmeckt man! Der absolute Hit sind die frisch gemachten luftigen Pancakes, die wir ausnahmsweise auch nach 12 Uhr serviert bekommen! Auch die frisch gepressten Säfte sind zu erwähnen!

Die reizende junge Chefin outet sich als perfekte Gastgeberin, und verwöhnt uns grenzenlos. Leider sind unsere Mägen wegen Überfüllung bereits geschlossen, und es ist unmöglich, noch etwas zu genießen. Nicht einmal mehr das Angebot, Kuchen von der berühmten Konditorei Gerstner (!!) mit nach Hause zu nehmen, können wir annehmen – nix geht mehr ;-). Jedoch bekommen wir für den Weg nach Hause je einen hausgemachten frischen Ingwer- und Minztee, die köstlich schmecken.

Wir werden noch öfter kommen! Erstens um die restliche Frühstückskarte durchzukosten, auch das Mittagsmenü wollen wir probieren, und zur Cocktailstunde ist es eine optimale Location für einen After Work Drink oder als Startpunkt für einen langen Abend.

Das Chilai hat übrigens ein Schwesterlokal am Rennweg, direkt bei der Schnellbahnstation.

Wir bedanken uns vielmals für die gute Verköstigung und freuen uns auf ein Wiedersehen!

In Kooperation mit Goodmorningvienna

Fotocredit: Aurelia Littig

Merken

Merken

Merken

Merken

k&k Frühstück bei Demel

Die k&k Hofzuckerbäckerei Demel ist  zwar vor allem für ihre  kaiser – & königlichen Mehlspeisen bekannt – aber man kann dort auch exzellent frühstücken. Das hat den Vorteil, dass zur Frühstückszeit das Lokal noch nicht so voll ist wie sonst. Die Touristen kommen später und wir können daher auch die wunderbaren Räume  ohne Gedränge bewundern und bestaunen. Ich kenne den Demel seit meiner Kindheit, schon meine Mama hat hier gerne die berühmte Teebäckerei oder auch die delikate Käsebäckerei gekauft – und mit meiner Tochter war sie gerne hier um heiße Schokolade zu trinken, – doch immer wieder strahlen diese Räume ihre Faszination aufs Neue aus. Von den süßen Kunstwerken und Kreationen ganz zu schweigen …

Die Frühstückskarte biete eine Auswahl aus 4 Frühstückskombinationen und einigen á la carte Gerichten. Wir sind zu dritt – diesmal dürfen wir Aurelias Taufpatin verwöhnen – und  bestellen ein Wiener Frühstück, bestehend aus frisch gepresstem Orangensaft, 2 Eiern im Glas, eine Handsemmel, ein  Croissant und ein Kornspitz, Butter, Marmelade

IMG_8773

ein Gesundes Frühstück, mit  frisch gepresstem Orangensaft, Joghurt mit frischen Früchten und Granola,  Vollkornbrot mit Butter, Kornspitz, Butter, Marmelade

und ein Großes Demelfrühstück, das mit  einem Glas Sekt, frisch gepresstem Orangensaft, 2 Eiern nach Wahl  (Rührei, Spiegelei oder Eier im Glas), Schinken und Käse,  einer Handsemmel, einem  Croissant und einem Kornspitz, Butter, Marmelade wirklich reichlich ausfällt.

Trotzdem muss ich  zusätzliche eine Würstel-Eierspeis verkosten ..IMG_8772

Bei allen Kompositionen ist Tee, Kaffee oder heiße Schokolade nach Wahl dabei.IMG_8779

Zuvorkommend – wie man es hier seit immer gewohnt ist, werden wir bedient, und es schmeckt genauso köstlich, wie man es sich hier erwartet.

Abschließend darf Aurelia, die ja immer für die Fotos verantwortlich ist, ausgerüstet mit Schutzkleidung in die heiligen Hallen der Backstube, wo die süßen Wunder komplett von Hand gezaubert werden.

und selbstverständlich kann man den Demel nicht verlassen, ohne etwas mit nach Hause zu nehmen:

Ein Besuch bei Demel ist ein absolutes MUST – auch für WienerInnen – und nicht nur wenn Besuch aus dem Ausland da bist. Wir dürfen uns ruhig regelmäßig selbst verwöhnen und daran erinnert werden, woher Wien den Ruf hat, die Metropole  aller Mehlspeisen und Torten zu sein. Und ein Mitbringsel vom Demel ist auch immer eine wunderbare Idee.

Wir bedanken uns für einen wunderbaren Vormittag mit exzellentem Frühstück, ganz hervorragender Bedienung und einem Genusspaket für den „Na(s)chmittag“

In Kooperation mit goodmorningvienna.at

Fotocredit: Aurelia Littig

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Großes Frühstück in großer Runde

Andere haben eine große Familie – wir haben liebe Nachbarn. Seit 25 Jahren fast Tür an Tür – sind unsere Kinder gemeinsam aufgewachsen, meine Tochter und ihre 5 besten Freundinnen waren unzertrennbar. Jetzt sind sie in unterschiedliche Richtungen zum Studieren verstreut  – aber immer noch BFFE = best friends for ever 🙂 . Seit sie flügge sind und wir Eltern nicht mehr gemeinsam am Spielplatz sitzen, uns nicht mehr mit Mittagessensversorgung oder Nachmittagsbetreuung gegenseitig aushelfen, sehen wir „Alten“ einander viel zu selten. Höchste Zeit das zu ändern. Daher habe ich den „harten Kern“ der Ureinwohner unserer Reihenhausanlage zu einem Frühstück eingeladen. Samstag 10:00 – 15 Personen. Der jüngste 6 – die Älteste 61 ( aber nur an Jahren 😉 )  – ich.

15 Personen aller Altersgruppen, mit „Alles-Essern“ und Veganern, die meisten ernähren sich sehr bewusst: möglichst bio, regional, saisonal so wie auch wir. Das braucht schon eine größere Menge und Auswahl. Wie schon öfter vertraue ich auch hier auf hausbrot.at, insbesondere weil hausbrot.at mein heiß geliebtes Brot und Gebäck von JOSEPH Brot vom Pheinsten  in der Früh direkt an die Wohnungstür liefert und ich nicht extra zu JOSEPH  auf der Landstraßer Hauptstraße bzw. einem Bioladen der JOSEPH BROT führt, fahren muß. Wir haben eine reichliche Auswahl an unterschiedlichen Brotsorten, dazu wunderbare mürbe Kipferln und Handsemmeln aus dem Dampfofen.

Man schmeckt den Unterschied! Ausnahmesweise haben wir aus Zeitmangel nicht selbst gebacken und bei JOSEPH auch einen Gugelhupf bestellt – phänomenal 🙂 – besser als mein eigener …

In der pünktlich vor 07:30 gelieferten Kiste waren ausserdem noch Bio-Eier, 5 verschiedene Hink-Pasteten,

IMG_8826 2 Liter frischer Orangensaft (der hat uns ja schon beim Valentinstag-Frühstück so gut geschmeckt! – wirklich wie selbst frisch gepresst!!)IMG_8824

und 2 Liter Milch. Aus Gründen der Frischhaltung liefert hausbrot.at keinen Schinken, Käse und Butter. Das ist aber kein Problem, das  habe ich am Vortag zu Fuß ums Eck selbst erledigt, und diese Dinge sind ja auch nicht schwer zu tragen!

Hingegen die gelieferte Kiste hatte geschätzte 10 kg …. Das hätte ich definitiv nicht gerne selbst nach Hause transportiert .  Marmelade, Honig, Müsli, diversen Tee und Kaffee  etc. haben wir zu Hause (aber auch diese Produkte könnte hausbrot.at bei Bedarf  morgens an die Wohnungstür liefern) und so steht dem Genießen nichts mehr im Wege.  Toby bereichert mit Aurelias Hilfe die Köstlichkeiten noch mit seiner Spezialität „Eiern Benedict“ (mein absoluter Favorit).

Was der Jugend besonders gut gefällt, ist, dass mein bei hausbrot.at bestimmte Produkte sogar bis 20:00 des Vortages bestellen kann (sofern man bereits registrierter Kund mit überprüfter Adresse ist) und ganz allgemein immer bis 15:00 des Vortages. Vergessen einzukaufen? Kühlschrank leer? Brot, Gebäck, Milch, Eier kommt an die Wohnungstür 🙂

Mein JOSEPH BROT lasse ich mir jetzt immer von hausbrot.at liefern und spare mir den extra Weg mit Parkplatzssuche…

Bis 13:00 haben wir gegessen, geplaudert und alte Erinnerungen aufgefrischt.  Nett war es und geschmeckt hat es! Und hasubrot.at ist und bleibt mein Hausfreund 😉

IMG_8823

In Kooperation mit goodmorningvienna.at und hausbrot.at

Fotocredit: Aurelia Littig

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Am kleinen Wegerl im Helenental…

ZEIT ZU ZWEIT

Gast Blog von Tochter Aurelia

… so ähnlich beginnt ein altes, bekanntes Wienerlied und würde so manch schönes Märchen beginnen, welches man einem kleinen Kind vorliest. Für uns hat so ein Wochenende am kleinen Wegerl im Helenental gestartet und uns traumhafte Stunden beschert.

Aber von Anfang an… Anlässlich des Valentinstages habe ich meinen Freund Toby mit einer Nacht in der Krainerhütte im Helenental überrascht. Ich kenne das Hotel schon längere Zeit und habe sowohl das Hotel selbst, als auch die wunderschöne  Umgebung, eben das berühmte Helenental, immer als äußerst entspannend und wohltuend empfunden. Deshalb habe ich mich entschlossen, Toby zu überraschen- und es war eine tolle Zeit hier in der Krainerhütte am kleinen Wegerl im Helenental.

Schon bei der Ankunft werden wir überaus freundlich und zuvorkommend begrüßt- und das zieht sich durch unseren gesamten Aufenthalt. Doch später mehr dazu!

Zu unserer großen Freude bekommen wir ein Upgrade in die Hochzeitssuite, und diese wirft uns  – im wahrsten Sinne des Wortes – vor Begeisterung um. Die Farben im Zimmer sind in Beige und Gold gehalten, und besonders gut gefällt uns, gefällt MIR, der „Prinzessin“, der wunderschöne weiße Vorhang, welcher rund um das ganze Bett gespannt ist, sodass man sich wie die Prinzessin auf der Erbse im Himmelbett fühlt. Natürlich hat die Hochzeitssuite einen wunderschönen Ausblick auf den spirituellen hoteileigenen großen Park , auf eine wunderschöne Naturlandschaft und die Schwechat, die ein leichtes Pletschern als Hintergrundmelodie erzeugt.

Neben dem Vorhang ist auch zu erwähnen, dass das Bett  eine durchgend große Matratze hat und somit nicht die Gefahr besteht, dass jemand, in diesem Fall die kleinere Aurelia, in den Spalt rutscht, und, wie  andernorts sogar schon einmal passiert,  durch die Ritze auf den Boden fällt, weil es zwei zusammen geschobene Einzelbetten waren. Somit ist das im Bettliegen eine pure Erholung ohne Gefahr eines Unfalls.

img_4993

Am Abend können wir  zwischen Fondue, mit Suppe oder Öl, oder einem 4 gängigen Menü vom  Buffet wählen. Wir entscheiden uns für das Suppenfondue, weil es dieses weniger häufig gibt. Zu unserer großen Freude wird uns jedoch vom überaus freundlichen, zuvorkommenden Kellner mitgeteilt, dass wir uns selbstverständlich auch am Buffet bedienen dürfen. Und zwar nicht nur Suppe, Vorspeise und Nachspeise, sondern sogar von der Hauptspeise. Wir wählen vom  reichhaltigen Salatbuffet und lassen Platz für das Suppenfondue, welches uns rasch an den Tisch gebracht wird. Was uns sofort auffällt sind die frischen Kräuter, mit denen das Fleisch, Rind, Huhn und Schwein, garniert ist. Diese herrlichen frischen Kräuter geben wir in den Suppentopf und erhalten dadurch ein wunderbares Aroma. Das Essen schmeckt hervorragend und füllt uns, dass wir nicht mal alles schaffen, was uns an den Tisch gebracht wurde. Und nicht einmal mehr das gesamte Nachspeisenangebot können wir nutzen, weil wir so satt sind.

Sehr bemerkenswert ist die Aufmerksamkeit der Kellner. Jedes Mal, wenn ein Kellner an unserem Tisch vorbei kam, ist er stehen geblieben und hat nach unseren Wünschen gefragt. Somit waren wir immer bestens um- und versorgt. Ich hatte zwischendurch wirklich das Gefühl, dass die Kellner Gedanken lesen können und uns die Wünsche von den Augen abgelesen haben.

Mich packt die Lust den Spielekeller  zu erkunden , der wirklich sehr  gut ausgestattet ist, mit einem Tischtennistisch, einem Billard Tisch, Dart UND einer PS3 mit Singstar Spielen. Man kann es kaum glauben, aber ich hätte sogar beinahe Toby beim Tischtennis  besiegt (man weiß nicht, ob das nicht vielleicht am hohen Alkoholspiegel bei uns beiden lag, da wir beim Abendessen so gut versorgt wurden 😉  oder wirklich ein Talent in mir steckt)

Nach viiielen Runden bei Sing Star müssen wir sagen, dass dieser Spielekeller sehr gut ausgestattet ist und  Jung und Alt viel Spaß beschert. Ein großer Pluspunkt, der uns an diesem Wochenende  viel Freude bereitet hat 🙂

Danach verschlägt es uns noch an die Bar, wo der sehr freundliche Kellner Constantin uns bestens mit Gin Tonic und Hugo versorgt und uns sogar an den DJ Pult lässt, um unsere Lieblingslieder zu spielen, und ständig Popcorn an den Tresen bringt. Auch hier an der Bar zeigt sich die gästeorientierte Aufmerksamkeit der MitarbeiterInnen.

Am nächsten Morgen lassen wir es uns weiterhin gut gehen und geniessen das Frühstück am Zimmer. Es mangelt an nichts, und wir werden sogar mit glutenfreiem Gebäck verwöhnt. Nicht fehlen dürfen außerdem natürlich frisch gepresster Orangensaft, weiche Eier im Glas, Schinken und Käse.

img_8553

 

Zum Abschluss der sehr schönen kurzen Auszeit verschlägt es uns noch in den Wellnessbereich, den wir für uns alleine haben. Wunderbar kuschelig sind die Bademäntel, die wir auf unserem Zimmer vorgefunden haben, und definitiv sind diese weicher und kuscheliger als gewöhnliche Hotelbademäntel. Die Halle mit dem Schwimmbecken ist schön renoviert und verbindet alte und neue Architektur, was uns gut gefällt. Nachdem wir brav ein paar Längen geschwommen sind, machen wir noch einen privaten Aufguss in der kleinen Sauna, mit vom Hotel bereitgestelltem ätherischem Öl. Obwohl die Sauna erst um 16 Uhr jeden Tag eingeheizt wird (und auf Wunsch jederzeit früher eingeschaltet werden kann), ist die Sauna an diesem Tag schon vormittags eingeheizt (wir vermuten, dass die sehr freundliche Dame an der Rezeption gesehen hat, dass wir in den Wellnessbereich gehen, und die Sauna einheizen hat lassen) Auch sehr toll finden wir die Möglichkeit, den Wellnessbereich im Hotel täglich bis 22:30 Uhr nutzen zu können. In vielen Hotels stört uns nämlich, dass der Wellnessbereich relativ früh abends schon zusperrt wird  und es nicht die Möglichkeit gibt, später abends noch schwimmen zu gehen.

Leider ist unsere Zeit Samstag Mittag schon vorbei, und wir beenden den schönen Aufenthalt mit einem angenehmen winterlichen Spaziergang an der Schwechat im Helenental. Vielen Dank für die sehr zuvorkommende, aufmerksame und freundliche Art, mit der wir verwöhnt wurden. Wir werden bestimmt wieder kommen, und planen bereits bei warmen Temperaturen einen Fahrradausflug zur Krainerhütte für ein Essen auf der schönen Terrasse mit Blick auf den Traumhaften Seminargarten.

img_8554

Die Besonderheiten in der Krainerhütte noch ein Mal zusammengefasst:

  • Sehr aufmerksames, zuvorkommendes und freundliches Personal
  • Weicher, kuscheliger Bademantel am Zimmer
  • Hoteleigenes Hallenbad und Sauna täglich bis 22:30 Uhr geöffnet
  • Lustiger Spielekeller mit gratis Tischtennistisch, Billardtisch, Sing Star und Dart
  • Möglichkeit, das Frühstück ans Zimmer servieren zu lassen
  • Bar mit hervorragenden Getränken und Service
  • Wunderschöne Gegend und Landschaft, die zum Spazierengehen einlädt
  • Schöne, moderne und renovierte Zimmer

 

Fotocredit: Aurelia Littig img_8571

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Aperitivo im YOU – im Hotel Le Meridien

YOU – AND A DRINK OR TWO 😉 ist ein super gutes Motto für einen Aperitif in der „blauen Stunde“ (l`heure bleue nennen die Franzosen die Zeit der Abenddämmerung) mit mediterranem Flair. Denn die Menschen in den mediterranen Ländern zelebrieren diese Stunde des Tagesausklangs zwischen Arbeit und Abendessen sehr bewusst mit einem Aperitif. Und genau diesen Lebensstil, ein bischen „dolce far niente“ und abschalten bevor es nach Hause geht und  Casual Chic findet man hier im  YOU in der Lounge

img_8682

Das YOU im Hotel Le Meridian in zentraler und nobler Lage direkt an der Ringstraße, ist ganz besonders leger gedacht. Kein Grund sich „fein“ zu machen. Man kommt wie man gerade angezogen ist und geniesst den After-Work-Drink in angenehmer  Wohlfühl – Wohnzimmer-Atmosphäre in moderne Designerarchitektur angelehnt an die bewährte Tradition der American Bars. Besonders originell ist, dass man hier auch HINTER der Bar sitzen kann 😉 und einen ganz anderen Blickwinkel auf das Geschehen hat – nämlich jenen, den sonst nur der Barkeeper zu sehen bekommt.

Aber nun zum Wesentlichen : ESSEN UND TRINKEN 🙂 : All you can drink aus folgender Auswahl: Hugo, Martini bianco Tonic, Crodino, Lillet Spritz. Aperol Spritz, Campari Spritz , Prosecco, Acqua minerale, Ottakringer vom Faß.

img_4101

Wir wählen Hugo und Prosecco – beides wunderbar, richtige Temperatur, prickelnd wie es sein soll. Selbstverständlich werden hier ganz in mediterraner Tradition zu den Drinks Tapas angeboten.img_8675

Zur Auswahl stehen:

ITALIAN:

Parmesan-Chips, Stücke vom Parmigiano-Reggiano, Prosciutto und Bruschetta mit Tomaten und Knoblauch

SPANISH:

Frittata mit Spinat und Paprika, Serranoschinken, Pimientos de Padron, Manchego

ORIENTAL:

Chicken Satay, Labneh mit crispy Knoblauch, Mini Pita Bread mit Hummus und Gurke gefüllt

img_4102

Wir kosten und durch alle 3 angebotenen Tapas-Variationen: eine besser als die andere! Spannend auch der direkte Vergleich zwischen Prosciutto und Serrano-Schinken. Wir geniessen 🙂 . Ich liebe die herrlich knusprigen großen Parmesan Chips (meine zu Hause werden nie so … )

Das YOU ist ein optimaler Treffpunkt in idealer zentraler City-Lage:  am Heimweg vom Büro auf einen Aperitif, vor/nach dem Kino,
Bei unserem Besuch ist eine sehr originelle Mischung an Gästen im Lokal: in einer großen Loge sitzt eine Hochzeitsgesellschaft, die nach der standesamtlichen Trauung hier feiert. Später treffen sich  an einem anderen Tisch mehrere Personen in Ballkleid und Smoking – offensichtlich auf dem Weg zu einem Ball in der nahegelegenen Hofburg. Am Nebentisch sitzt ein Paar das offenbar am Weg in die Oper ist –  und zwischendurch junge Leute in Alltagskleidung, die den Arbeitstag ausklingen lassen…

ab 21:00 legt der DJ auf, seine Turntables stehen mitten im Lokal, so daß man hautnah dabei sein kann ..

Unser Resümee: Hipp, cool, gemütlich, leger – und wir kommen sicher wieder ins YOU, denn die Speiskarte für den Bussness-Lunch und das Dinner klingen sehr verlockend. Das müssen wir unbedingt auch probieren 🙂

Danke an das YOU!

€ 18 all YOU.can drink + one appetizer plate of YOU . (r) choice and a drink or two
Montag bis Samstag 17:00 – 19:00
Fotocredit: Aurelia Littig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Verwöhnt bei MANN

Zum zweiten Mal sind wir als GOODMORNINGVIENNA Bloggerinnen in der BÄCKEREI DER MANN im nigelnagelneuen Pavillon im 10. Bezirk am Helmut-Zilk-Platz eingeladen. Dort ist alles so neu, dass nicht einmal das Navi die Adresse kennt… Pioniere, wie wir sind, finden wir das Lokal trotzdem. Wenn man an den zahlreichen neuen Wohnhäusern  und den diversen Bau-Container  vorbei ist, tut sich eine riesige Grünfläche umrahmt von vielen jungen, neu gepflanzten Bäumen auf.  Hier entsteht ein wunderbarer Park mit 2 wirklich großen Aktivitäts- und Spielplätzen.  Ein völlig neues Stadtgebiet, das durch dieses gemütlich und gleichzeitig „cool“ eingerichtete Lokal hier sehr bereichert wird.

Wir sind heute zu fünft! Gott sei Dank – denn sonst könnten wir uns nicht ausreichend durchkosten…. wer die Wahl hat, hat die Qual! Das trifft hier ganz besonders zu! Wir kosten uns einmal von oben nach unten durch die Frühstückskarte.

speisekarte

 

Ich freue mich, weil es hier nicht nur eine Dinkelzeile gibt, sondern auch ein wunderbares Dinkel-Croissant!

Ausgezeichnet schmeckt auch das Hähnchen de Luxe: Hühnerbrustfleisch in Sesam und Honig gebraten mit Babyspinat und Rucola, frischen Avocadostücken, süßen Cocktailtomaten und Kräuterdip.

Und das Beste: Man kann sich das Gebäck selbst aussuchen, welches dann befüllt wird !

Dabei bleibt es aber nicht – denn wir bekommen auch noch eine Jause mit für später… als ob wir  jetzt noch irgendetwas essen könnnten 😉

 

Besonders hervorheben  möchte ich die ausgezeichneten Smoothies:

Diese werden frisch vor Ort gemixt – der grüne Smoothie wird mit FRISCHEM (nicht teilfgekühltem !!!) Babyspinat zubereitet. Die Basis der Frucht-Smoothies ist Apfelsaft, dadurch schmeckt auch der Grüne angenehme süss -fruchtig! Daran könnte ich mich gewöhnen und werde das auch zu Hause probieren. Bisher waren mir die grünen Smoothies –  insbesondere jene mit Spinat –  einfach zu erdig …

Ich nehme mir noch das (N)UR KORN mit – mein besonderer Favorit, weil ein Brot fast komplett ohne Getreide – nur wenige Haferflocken, sonst mehlfrei, laktosefrei und ohne Hefe. Ich habe mir das früher  zu Hause selbst gebacken, zuerst nach Rezept alles selbst gemischt. Etwas mühsam, weil man dafür zahlreiche Zutaten braucht: u.a. Leinsamen, Chiasamen, Mandeln, Haferflocken, Kokosöl, etc… Dann habe ich eine fertige Mischung in der „Gewusst wie“ Drogerie bei Prokopp entdeckt. Nicht gerade presiwert, aber wenn man alle Zutaten einzeln kaufen muss und dann im Schrank stehen hast ist das auch nicht besser…. Nun die wunderbare Entdeckung hier:

img_8655 img_8652

Ich liebe dieses „Brot“, weil es sehr gut schmeckt und ich es gut vertrage. Am liebsten mag ich es ganz dünn geschnitten und getoastet – da knackt und cruncht es richtig ….

Läuft Euch schon das Wasser im Mund zusammen??

Verständlich – also auf zum „Mann“ :-)!

Öffnungszeiten: Mo – Fr: 07:00 – 17:00 Uhr Sa, So & Feiertag: 08:00 – 17:00 Uhr
 Fotocredit: Aurelia Littig
In Kooperation mit www.goodmorningvienna.at

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken